Área do cabeçalho
gov.br

Este sítio foi reprojetado para melhor atendê-lo. Acesse já pelo celular e veja mais essa novidade

Portal da UFC Acesso a informação da UFC Ouvidoria Conteúdo disponível em: PortuguêsEnglishEspañolFrançaisDeutsch

Universidade Federal do Ceará
Programa de Pós-graduação em Engenharia Agrícola

Área do conteúdo

Labors

Geoprozessierungs-Labor

Das Geoprozessierungs-Labor wurde mit Mitteln der öffentlichen Ausschreibung für infrastrukturelle Massnahmen (genannt “CT-INFRA Institucional”) gebaut und ausgestattet. Es widmet sich der Durchführung von Forschungen und Schaffung von Technologien, die einer nachhaltigen und kontinuierliche Entwicklung des Nordostens von Brasilien förderlich sind. Das Labor verfügt über eine bebaute Fläche von 135,62 m², die an den Fachbereich Agrartechnik angeschlossen und mit modernster Ausrüstung und Software ausgestattet ist.

Labor für Hydraulik und Bewässerung

Das Labor für Hydraulik und Bewässerung hat eine Fläche von 1 ha und besteht aus zwei Gebäuden mit jeweils rund 300 m² und einem offenen Feld für die Durchführung von Experimenten.

Das eine Gebäude besteht aus sechs Büros für Lehrer und Techniker, zwei Klassenzimmern, drei Toiletten und einem kleinen Sekretariat; im anderen Gebäude ist der Bereich Hydraulik und das Labor für Bodenphysik installiert.

Im  Hydraulikbereich gibt es ein geschlossenes Wasserkreislaufsystem mit Zufluss aus einer 40m³-fassenden Zisterne von der das Wasser in ein Hänge-Reservoir mit einer Kapazität von 10m³ fliesst, in dem das Wasser mittels der Schwerkraft auf zwei Kanäle abgeleitet wird. Von diesem Reservoir aus kann das Wasser auch in ein Rohrleitungssystem geleitet werden, in dem Leistungsverluste simuliert werden können. Das Pumpsystem besteht aus zwei Hubeinheiten mit je 30 PS Leistung. Das Hydraulik-Labor unterstützt auch den praktischen Unterricht der Disziplinen “Prinzipien der Be- und Entwässerung”  und “Oberflächenbewässerung”, wie zum Beispiel: Kalibrierung von Parshall Rinnen, Siphons, Feuchtigkeitsmesser Speedy, Verwendung von Profilometern, Durchflusstests in Microsprinklern, Herstellung von Tensiometern mit Quecksilber-Manometern.

Labor für Bodenphysik

Hier werden spezielle Forschungsaktivitäten in den Bereichen Granulometrie, Bodendichte, Teilchendichte, Aggregatstabilität, hydraulische Leitfähigkeit, Eindringwiderstand, Bodenkonsistenz, Gasflüsse, Beschreibung der Porengröße, Kennlinien, physikalische Analysen etc. durchgeführt.

Labor für Elektronik und Agrarmechanik

Das Labor für Elektronik und Agrarmechanik (LEMA) hat als Hauptaufgabe die Entwicklung von Technologien für die Präzisionslandwirtschaft (Elektronik), sowie die  Umweltüberwachung.

Labor für Boden, Wasser und Pflanzen

In diesem Labor werden Lehr- und Forschungsaktivitäten für Studenten des Diplomstudiengangs, der Forschung und der Postgraduierung durchgeführt. Die Studenten können hier die Ökophysiologie von Pflanzen erforschen und landwirtschaftliche Analysen von Wasser und Boden erstellen.

Labor für die Untersuchung von Unfällen mit landwirtschaftlichen Maschinen

Dieses Labor, genannt LIMA, ist eine Forschungsgruppe des Studienbereichs Agrartechnik der UFC. Es wurde von Prof. Dr. Leonardo de Almeida Monteiro geschaffen, als Forschungsgruppe beim CNPq registriert und hat es sich zur Aufgabe gesetzt, die Risiken von Unfällen mit landwirtschaftlichen Maschinen, vor allem Traktoren, zu bewerten und Studien und Untersuchungen durchzuführen, durch welche die Hauptunfallursachen in diesem Bereich vermieden werden können. Des weiteren möchten seine Mitarbeiter Informationen über Unfälle mit landwirtschaftlichen Maschinen in stärkerem Maße verfügbar machen, das Bewusstsein von den Risiken erhöhen, Sicherheitsratschläge, Publikation, Unfallvideos, etc. zum Thema veröffentlichen und ähnliches. Hierbei handelt es sich um ein weiteres Instrument zur Verbesserung der Lebensqualität der Machinen-Bediener und zur Unfallreduzierung.

Log in Ir para o topo